Leitbild

Profil des Kindergartens:
Im Kindergarten St. Ursula dürfen wir 112 Kinder in fünf Gruppen bei ihrer Entwicklung und ihren Fortschritten begleiten.
Wir führen zwei Halbtags- und drei Ganztagsgruppen. Die Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren werden von sechs Kindergartenpädagoginnen und sechs Kleinkindbetreuerinnen liebevoll betreut.
Die Kinder werden als eigenständige Persönlichkeiten anerkannt und wertgeschätzt. Wir geben den Kindern Raum und Zeit, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und eigene Erfahrungen zu machen.

Unser Ziel:

Das schönste Geschenk das wir dir machen können,
ist, dich so zu lieben wie du bist.

Arbeit im Kindergarten

Emotionale Erziehung:
Die Kinder lernen ihre Gefühle auszudrücken, aber auch auf andere Rücksicht zu nehmen. Grundbedürfnisse wie Geborgenheit, Vertrauen, Akzeptanz der eigenen Persönlichkeit, etc. erfahren die Kinder in der Gruppe.

Religiöse Erziehung:
Im Jahreskreis werden den Kindern die religiösen Feste wie Erntedank, Weihnachten, Ostern, usw. nähergebracht.

Wir vermitteln eine christliche Grundhaltung sowie die Achtung und Toleranz anderer Kulturen und Religionen.
Im täglichen Miteinander erleben die Kinder das Bitten und Danken, Toleranz zu üben und den Nächsten anzunehmen, mit all seinen Stärken und Schwächen.

Soziale Erziehung:
In der Gruppe erleben die Kinder die Gemeinschaft. Sie nehmen aktiv oder passiv am Gruppengeschehen teil. Konflikte werden konstruktiv, das heißt offen und partnerschaftlich gelöst.

Die Kinder werden darin bestärkt Rücksicht aufeinander zu nehmen, zu teilen, ein WIR-Bewusstsein zu entwickeln.

Spracherziehung:
Im alltäglichen Miteinander werden die Spontansprache, die Ausdrucksweise und der Wortschatz erweitert. Mit Geschichten, Märchen, Rollenspielen, usw. wollen wir die Freude am Sprechen als Ausdrucksmittel weitergeben.

Die Kinder werden auch animiert, ihre Gedanken und Gefühle sprachlich auszudrücken. Mit unterschiedlichen Angeboten versuchen wir, die kindliche Fantasie anzuregen.

Musikalische Erziehung:
Täglich wird gesungen, um den Kindern die Freude und den Spaß am gemeinsamen Singen zu vermitteln. Auch Sing- und Tanzspiele oder die Miteinbeziehung verschiedener Instrumente werden forciert.

Bewegungserziehung:
In der Bewegungserziehung versuchen wir, den Kindern Selbstsicherheit und Vertrauen zum eigenen Körper zu vermitteln. Sie sollen Freude an der Bewegung haben.

Kreativität:
Mit der Bereitstellung unterschiedlichster Materialien und der Vorstellung verschiedener Techniken versuchen wir, die kindliche Fantasie anzuregen. Die Kinder können frei gestalten oder auch mit uns an ihrer Seite angeleitete Techniken ausprobieren.

Partnerschaftliche Zusammenarbeit:

• Kindergarten - Eltern
• Kindergarten - Volkschule
• Kindergarten - Hort
• Kindergarten - Trägerorganisation
• Kindergarten - Schwestern der Ursulinen